Herzlich Willkommen!

Die Staufer-Grundschule Schongau ist die einzige Grundschule der Stadt Schongau. Aus allen Stadtteilen, sozialen Schichten und sehr vielen verschiedenen Herkunftsländern und Traditionen kommen täglich über 400 Kinder zusammen. Dieses interkulturelle Zusammenleben bereichert uns und fordert von allen Offenheit und Toleranz. Die überdurchschnittliche Größe ermöglicht viele Synergien und Angebote, die an kleinen Schulen nicht möglich sind. Das große Lehrerkollegium bietet verschiedenste Möglichkeiten an kreativen, sportlichen und musikalischen Angeboten.

Das Schuljahr 2019/20 brachte für die Staufer-Grundschule grundlegende Neuerungen. Zum einen wurde – bereits im Mai 2019 – der große, helle Teilneubau bezogen. Hier lernen die Klassen in „Lernhäusern“ nach dem Münchner Lernhauskonzept. Die Klassen der Jahrgänge 2 bis 4 gruppieren sich jeweils um eine pädagogische Mitte, die viel Raum für gemeinsames Arbeiten mit den anderen Klassen, freie Lernphasen oder individuelle Förderung bietet. Jedem Lernhaus steht ein eigener Gruppenraum und Lehrerstützpunkt zur Verfügung. Die Klassenzimmer sind nach modernsten Aspekten für alle neuen technischen Ansprüche ausgestattet. Auch die gläsernen Zimmertüren zeigen Transparenz. In den kommenden Jahren gilt es, das Lernhauskonzept mit Leben zu befüllen und den Unterricht weiter zu öffnen.

Der erste Jahrgang, sowie die Verwaltung sind weiterhin im Altbau untergebracht.

Für am Lernhauskonzept Interessierte:

http://www.ganztag-muenchen.de/index.php/das-muenchner-lernhauskonzept/123-das-muenchner-lernhauskonzept

 

 


 

Des Weiteren wurde in diesem Schuljahr mit dem Aufbau eines gebundenen Ganztagszuges   dem ersten an einer Grundschule im Schulamtsbezirk Weilheim-Schongau – begonnen. In der Klasse 1 g lernen die Schüler in rhythmisierter Form gemeinsam täglich von 7:55 bis 15:50 Uhr, freitags bis 13:00 Uhr. Intensive Lernphasen wechseln mit musischen und sportlichen Arbeitsphasen. Auch gemeinsames Spiel und Ruhepausen stehen auf dem Programm. Zusätzlich zu den regulären Unterrichtsstunden einer ersten Klassen haben die Schüler 12 Stunden Unterricht, der zur Vertiefung und Übung dient. Daher fallen keine schriftlichen Hausaufgaben an. Weiterhin erhalten die Kinder besondere Angebote in den Bereichen Musik und Sport für jeweils zwei Unterrichtsstunden pro Woche. Der Besuch der Ganztagsklasse ist kostenlos. Für die Erziehungsberechtigten fallen lediglich die Kosten für das Mittagsessen an.

Wir planen, unseren Schülern zusätzliche Angebote im Rahmen des Ganztagsunterrichts zu ermöglichen. Hierfür befinden wir uns gerade in einer intensiven Planungsphase.

In der im Zuge des Neubaus errichteten, großzügigen Mensa nehmen die Ganztagskinder gemeinsam das Mittagessen ein. Besonders stolz sind wir auf die regionale Bio-Küche der Herzogsägmühler Werkstätten. Auch hier bemühe ich mich um eine Optimierung der Abläufe. Ab kommendem Schuljahr wird die Einnahme des Mittagsessens in der Mensa für alle Ganztagskinder verpflichtend sein.

Um die Mittagszeit herum ist für unsere Ganztagsschüler täglich Gelegenheit zum Spielen im Freien.

 

Unser Kooperationspartner ist die Stadt Schongau.

Für am Ganztag Interessierte:

https://www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/ganztagsschule.html

 

Nicht zuletzt verabschiedete sich Rektorin Ulla Heitmeier nach langjährigem Wirken in den wohlverdienten Ruhestand.

Seit September 2019 bin ich mit der großen Aufgabe betraut, die Staufer-Grundschule zu leiten. Ich freue mich auf diese Herausforderung.

 

Ute Meub

Rektorin