Unser Schul-ABC

A            

Adresse: Staufer Grundschule, Bgm.-Lechenbauer-Str. 1, 86956 Schongau            

Antolin: Die Schüler unserer Schule werden von uns bei der Arbeit am Leseprogramm Antolin unterstützt.

Aufsicht: In allen Pausen werden die Schüler von zahlreichen Lehrkräften beaufsichtigt. Im Klassenzimmer wird Ihr Kind ab 7.30 Uhr beaufsichtigt.

 

B

Beurlaubung: Ein Beurlaubung vom Unterricht für mehr als einen Tag kann bei wichtigen  Gründen in Ausnahmefällen genehmigt werden. Die Beurlaubung muss schriftlich bei der Schulleitung beantragt werden. Ein passendes Formular finden Sie hier.

Betreuungsangebote: Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Kinder auch nach dem Unterricht betreuen zu lassen. Klicken Sie hier.

Bücherei: Wir haben eine sehr gut ausgestattete Schülerbücherei, die von allen Klassen regelmäßig besucht wird. Auch zur Bücherei am Münztor pflegen wir engen Kontakt.

Bundesjugendspiele: Immer im Sommer haben unsere Schüler die Möglichkeit, sich in verschiedenen Leichtathletikdisziplinen zu beweisen.

Büro: Unser Büro ist von Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr besetzt. Unsere Sekretärin Frau Kriesmeier ist gerne für Sie da. Sie erreichen Sie telefonisch unter 08861/90 86 31 0 oder per Mail unter info@staufer-grundschule.de

 

C

Chronische Krankheit: Bitte sprechen Sie unbedingt mit der Klassenlehrkraft Ihres Kindes, wenn es an einer chronischen Krankheit leidet.

Cityroller: Grundsätzlich entscheiden Sie darüber, wie Ihr Kind in die Schule kommt. Bitte bedenken Sie, dass Cityroller einige Gefahren mit sich bringen. Wir empfehlen, unbedingt einen Fahrradhelm zu tragen und die entsprechende Beleuchtung zu installieren.

Cobi Reiser: Der Künstler Cobi Reiser, war in den 1950er Jahren maßgeblich an der künstlerische Gestaltung unserer Schule beteiligt. Im Zuge des Neubausgingen einige seiner Kunstwerke verloren, andere konnten gerettet und in den Neubau integriert werden. Näheres dazu finden Sie hier.

Computer: Der Umgang mit dem Computer hat sich zu einer unabdingbare  Basisfähigkeit in unserer Gesellschaft entwickelt. Der Alltag unserer Schüler  wird von der Digitalisierung geprägt sein. Dem tragen wir Rechnung,indem wir unsere Schüler behutsam an diese Technik heranführen. Wir sind

dafür hervorragend technisch ausgestattet.

Coronavirus: Alles Informationen finden Sie hier.

 

D

Deutschklasse: Seit dem Schuljahr 2018/19 haben wir eine Deutschklasse. Hier werden Schüler, die keine oder ungenügende Deutschkenntnisse haben, speziell gefördert.

Dyskalkulie: Dyskalkulie ist eine Rechenschwäche. Bei Verdacht auf Vorliegen einer Dyskalkulie sprechen Sie bitte mit dem Klassenlehrer. Er wird Ihnen die notwendigen diagnostischen und therapeutischen Anlaufstellen vermitteln.

 

E

Einschulung: Die Einschulung der zukünftigen Erstklässler ist beendet.

Einschulungskorridor: Kinder die zwischen dem 01.07.2014 und dem 30.09.2014 geboren sind, können erst zum Schuljahr 2021/2022 eingeschult

werden, wenn Sie das möchten. Das gilt nicht als Zurückstellung. Wenn Ihr Kind dafür in Frage kommt, müssen Sie das der Schulleitung schriftlich mitteilen.

Elternabend: Mindestens einmal im Schuljahr findet in der Klasse Ihres Kindes ein Elternabend statt. Bitte nehmen Sie unbedingt daran teil.

Elternbeirat: Er wird alle 2 Jahre neu gewählt und setzt sich aus Vertretern derElternschaft zusammen. Jedes Elternteil eines Schülers oder einer Schülerin unserer Schule ist wahlberechtigt und kann gewählt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Elternbriefe: Wenn Sie sich angemeldet haben, erhalten Sie die Elternbriefe elektronisch über Elternnachricht. Wenn Sie das nicht möchten, erhalten Sie die Briefe weiterhin in Papierform.

Elternsprechtag: Zweimal im Schuljahr haben Sie die Gelegenheit, nachmittags und am frühen Abend mit den Lehrkräften Ihres Kindes zu sprechen. Bitte

bedenken Sie, dass die Zeit für die Gespräche am Elternsprechtag begrenzt ist. Wenn Sie intensivere Gespräche führen möchten, nutzen Sie bitte die regulären Sprechstunden.

Entschuldigung: Wenn Ihr Kind krank ist, müssen Sie es telefonisch oder per E-Mailentschuldigen. Das muss vor 7.45 Uhr geschehen! Unentschuldigte Kinder müssen wir im Extremfall von der Polizei suchen lassen.

Erster Schultag: Diesen wichtigen Tag beginnen wir gemeinsam mit Ihnen und Ihremmit einer Feier in unserer Aula. Der erste Schultag im Schuljahr  2020/2021 ist Dienstag, 08. September 2020.

Erziehungsberatung: Wenn Sie Hilfe und Unterstützung bei der Erziehung brauchen, wenden Sie sich bitte an unsere Jugendsozialarbeiterinnen oder

direkt an die Erziehungsberatungsstelle.

 

F

Fahrrad:  Prinzipiell sollen Schüler erst nach der bestandenen Fahrradprüfung in der  4. Klasse mit dem Fahrrad in die Schule kommen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Kind einen Helm trägt!

Fahrradschule: siehe Jugendverkehrsschule.

Ferien: Die jeweils gültigen Ferientermine finden Sie auf der Homepage des bayerischen Kultusministeriums. Bitte beachten Sie, dass eine Befreiung direkt vor Ferienbeginn oder direkt nach Ferienende nur in begründeten Ausnahmefällen genehmigt wird.

Feueralarm: Wir führen jedes Jahr einen angekündigten und einen unangekündigten Probealarm durch, um den Ernstfall zu üben.

Förderverein: Die Mitglieder des Fördervereins der Grundschule unterstützen uns ideell und finanziell bei vielen Aktionen.

Fundsachen: Vergessene Brotzzeitboxen, Trinkflaschen, Handschuhe, Mützen, etc. werden auf dem Restewagerl gesammelt. Dieses befindet sich vor dem

Eingang zum Block Y (Altbau).

 

G

Ganztagesklasse: Derzeit besteht an unserer Schule eine Ganztagesklasse in der ersten Jahrgangsstufe.

Gottesdienste: Jeweils am Beginn und am Ende des Schuljahres finden bei uns geistliche Feiern statt. Diese bieten wir für katholische, evangelische und islamische Schüler an. Kinder, die keiner oder einer anderen Religion angehören, sind herzlich eingeladen, an einer der Feiern teilzunehmen.

GU: Das ist die Abkürzung für "Grundlegender Unterricht". Darunter werden in den ersten beiden Jahrgangsstufen die Fächer Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachunterricht, Kunst und Musik zusammengefasst.

 

H

Hausmeister: Unseren rasenden Hausmeister Wolfgang Fischer finden Sie in seinem Büro neben dem Haupteingang.

Hausordnung: Die Hausordnung unserer Schule hängt in jedem Klassenzimmer aus und wird regelmäßig mit den Schülern besprochen.

Handy: Wir finden es pädagogisch sehr schwierig, wenn Grundschüler ein Handy besitzen und benützen. In der Schule sind Handys nur ausgeschaltet in der Schultasche erlaubt. Das gleiche gilt für Smart-Watches.

Hausschuhe: In unserer Schule gilt Hausschuhpflicht. Nach Unterrichtsschluss räumen die Schüler ihre Hausschuhe ordentlich in die Garderobe.

Hochbegabung: Bitte sprechen Sie die Klassenlehrkraft an, wenn Sie meinen, Ihr Kindsei hochbegabt. Gemeinsam mit Ihnen wird die Lehrkraft entsprechende Fördermaßnahmen erarbeiten. Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier.

Hort: Nähere Informationen zum Schongauer Hort finden sie hier.

 

I

Infektionsschutz: Es gibt eine Reihe meldepflichtiger Krankheiten. Eine Übersicht finden Sie in diesem Merkblatt.

Inklusion: Auch bei uns werden Schüler mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam unterrichtet.

 

J

Jugendsozialarbeit: An unserer Schule arbeiten zwei Sozialpädagoginnen, um Probleme zu lösen. Mehr über ihre Arbeit finden Sie hier.

 

 

K

Klassensprecher: In den größeren Klassen gibt es je zwei Klassensprecher. Sie werden von ihren Mitschülern gewählt. Bei eigenen Klassensprecherkonferenzen werden Sie informiert und in bestimmte Entscheidungen des schulischen Alltags miteinbezogen.

Krankmeldung:   Informieren Sie die Schule bitte unbedingt per Telefon  Die Entschuldigung muss vor 7.45 Uhr bei uns eingehen.

Kurssystem: Wir haben für die Ganztagesklasse ein neues Kurssystem etabliert. Hier können die Schüler aus einer Reihe von Angeboten aus dem Bereichen Sport, Musik, Kunst und Sprache wählen. Dadurch wird das reguläre Unterrichtsangebot sinnvoll ergänzt. Das System soll in den nächsten     

Schuljahren für die Ganztagesklassen weiter ausgebaut werden.

 

 

Schul-ABC ist noch in Arbeit und wird laufend ergänzt.